Online goes offline:

Heimerl‘s Wild- und Heilpflanzen

Bianca Schwarz war, bevor Sie das Ladenlokal in

der Kaiserstraße bezog, mit ihren Kräutern in der „großen weiten Welt“ unterwegs. Sie besuchte

Märkte und vertrieb Kräuter und Gewürze über

einen Onlineshop. Die Entscheidung, daneben auch „sesshaft“ zu werden, liegt im deutschlandweiten Trend. Mit Internet und lokalem Einzelhandel werden unterschiedliche Zielgruppen angesprochen. Die beiden Geschäftsmodelle ergänzen sich darüber-hinaus perfekt. 

 

Ein lokales Geschäft gibt dem Online-Handel Auftrieb, weil die Kunden damit mehr Seriosität und Kontinuität verbinden. Gleichzeitig ist das Ladenlokal mit ange-

schlossenem Lager und Küche die Basisstation fürden Internethandel.  Und natürlich kaufen immer noch 

viel Menschen am liebsten in einem Geschäft ein. Die Zahlen sprechen da für sich, denn der Online-Handel machte 2013 gerade mal 8% des Umsatzes

im deutschen Einzelhandel aus. 

 

Heimerl‘s ist somit bestens aufgestellt in beiden Welten. Und für solche Unternehmen bietet Kitzingen ideale Voraussetzungen. Es sind Flächen für unter-schiedlichste Konzepte zu haben und die verkehrs-günstige Lage spricht für sich.

„Wer in einer globalisierten Welt erfolgreich sein will,

sollte unbedingt lokal Wurzeln schlagen. 

Kitzingen bietet dafür beste Voraussetzungen.“

Auf allen Ebenen

Multichannel – Handel

34 Milliarden Euro wurden 2013 in Deutschland im Online-Handel umgesetzt. Das entspricht einem Anteil von 8%. „Online goes offline“ nennen Handelsexperten den Trend, für den „Heimerl’s Wild- und Heilpflanzen“ steht – und es ist ein bundesweites Phänomen! Der umgekehrte Weg ist seit vielen Jahren bekannt: 

Der stationäre Handel legt sich einen zusätzlichen Vertriebskanal via Internet zu. Dass aber aus reinen Onlinehändlern auch stationäre Händler werden, ist noch recht neu. 

Prominente Beispiele gibt es aber bereits: Der Online-händler „Zalando“ betreibt in Berlin ein stationäres Outlet, „mymuesli“ hat zwei Jahre nach dem Online-

start am Stammsitz in Passau ein kleines Laden-geschäft eröffnet. Inzwischen sind es bundesweit 13.   

 

Der stationäre Handel ist nach wie vor attraktiv.

Die Chance für Händler besteht darin, mehrere Vertriebs-kanäle zu bespielen, also möglichst online wie stationär Kunden anzusprechen. So lassen sich unterschiedliche Kundengruppen ans Unternehmen binden.

Hier finden Sie uns:

Heimerl‘s Wild- und Heilpflanzen

Bianca Schwarz 

Kaiserstraße 40

97318 Kitzingen

Telefon 09321 - 13 08 849

Telefax 09321 - 13 08 741

info@heimerls.de

www.heimerls.de

kitzingen-kanns.de ist ein Gemeinschaftsprojekt von Stadt Kitzingen, Stadtmarketingverein Kitzingen und atelier zudem.

Tipp

Jetzt unseren Newsletter abonnieren 
Alles rund um Kitzingen 

Kitzingen Kanns jetzt auch auf Facebook
Vormerken
2019 in Kitzingen

13. – 15.12.2019

Weihnachtsmarkt

29.11. – 24.12.2019

Weihnachtlicher Treffpunkt

Los gehts!
Ein kleiner Vorgeschmack:
Hier geht's zu unseren Rückblicken!