Das starke Team hinter der starken Pappe im Interview:

Gudrun Schröder und Uwe Flamme

REKA in einem Satz?

Gudrun Schröder: Ich bin mit REKA groß geworden – zwischen Papierrollen und Schachteln.

Uwe Flamme: REKA ist ein zielorientiertes Familienunternehmen, in dem der Spaßfaktor bei der Arbeit nicht zu kurz kommt.

Die letzten 10 Jahre in nur wenigen Sätzen?

Gudrun Schröder: REKA hat in den letzten 10 Jahren sehr viel investiert und sich somit in viele Richtungen erweitert. Das gute Wachstum liegt auch an der zuverlässigen und fleißigen Mannschaft, mit der es Mut und Freude macht die Zukunft zu planen.

Uwe Flamme: Die letzten 10 Jahre waren geprägt von richtungsweisenden Investitionen und enormen Umsatzsteigerungen. Möglich wurde dies unter anderem durch unser gut ausgebildetes Personal und die territoriale Erweiterung des Verkaufsgebiets.

REKA und Kitzingen? Der Ort, die Menschen, die Region…

Gudrun Schröder: Kitzingen ist eine bezaubernde Region, das bekommen wir vor allem durch unsere Besucher widergespiegelt. Trotz räumlicher Produktionseinschränkung gefällt es uns hier sehr gut. Wir nutzen den vorhandenen Platz optimal und machen das Beste daraus. Die Menschen hier sind zuverlässig, loyal, fleißig und haben viel Lebensfreude, das bereichert den Arbeitsalltag.

Uwe Flamme: Der Standort Kitzingen ist logistisch ein super Standort, der auch bei den Mitarbeitern sehr beliebt ist. Die vielen einheimischen Mitarbeiter sind sehr loyal und bodenständig, sie mögen ihre Heimat.

Wie geht Wellpappe am besten? Gibt es ein Erfolgsrezept?

Gudrun Schröder: Neben Qualität und Service müssen wir in einem stark umkämpften Markt sehr genau auf die Kosten achten. Generell gilt: mit Arbeitsfreude geht's am Besten!

Uwe Flamme: dito, Gudrun!

Wie umweltverträglich lässt sich Wellpappe herstellen?

Gudrun Schröder: Wellpappe lässt sich sehr umweltfreundlich herstellen, denn jedes Abfallprodukt kann wieder als Rohstoff für weitere Produkte dienen.

Uwe Flamme: Genau, Wellpappe kann sehr umweltverträglich hergestellt werden, es kann 100% recycelt werden. Wir setzen Papiere ein, die zu 80% auf Altpapier basieren, der Leim besteht aus Kartoffel-, Mais- und Weizenstärke. Die Produktion läuft dank Ökostrom nahezu klimaneutral ab.

Welche Kunden hat REKA? 

Gudrun Schröder und Uwe Flamme: Da alle Produkte verpackt werden müssen, haben wir das Glück, in alle Branchen liefern zu dürfen. Damit haben wir keine Abhängigkeiten, zum Beispiel wächst der Onlinemarkt kontinuierlich und damit der Verpackungsbedarf.

Wer ist Gudrun Schröder? Was macht Sie, wenn nicht gerade Wellpappe macht?

Ich bin ein absoluter Familienmensch, gehe gerne mit unserem Hund spazieren, fahre gerne in den Ski- oder Motorradurlaub, mag Yoga und liebe alles "Englische".

Wer ist Uwe Flamme? Was macht er, wenn er nicht gerade Wellpappe macht?

Ich bin ein Familienmensch, liebe Italien und das Motorradfahren. Ich bin gerne mit Freunden unterwegs, unheimlich gesellig und fast immer gut drauf! Ich liebe das Leben, gehe gerne Skilaufen, lasse kein Toten-Hosen-Konzert aus und mag schnelle Autos.

Mein Tipp in Kitzingen?

Gudrun Schröder: Das schön angelegte Gartenschaugelände am Main eignet sich für erholsame Spaziergänge zu jeder Tages- und Jahreszeit.

Uwe Flamme: Zum Entspannen ideal ist das Aqua Sole, kulinarisch kann ich das „Casa Konrad“ empfehlen.

Wenn nicht hier dann dort! Wo würden Sie arbeiten, wenn nicht bei REKA?

Gudrun Schröder: Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht!

REKA in 5 und in 15 Jahren…​

Gudrun Schröder und Uwe Flamme: Wir haben noch viel vor und wollen gesund wachsen.

Kitzingen kann’s: Ja, nein, vielleicht, oder ja, aber?

Gudrun Schröder und Uwe Flamme: Auf jeden Fall JA! Kitzingen hat so vieles: eine phantastische Lage, ein gutes Krankenhaus, eine Vielzahl an Schulen und Arbeitgebern, ein tolles Freizeitangebot, den Main, die Zuganbindung nach Würzburg und Nürnberg, ...

Hier finden Sie uns:

REKA Wellpappenwerke GmbH

An der Staustufe 3

97318 Kitzingen

Telefon 09321 - 21050

Telefax  09321- 4507

kitzingen@reka-wellpappenwerke.de

www.reka-wellpappenwerke.de

kitzingen-kanns.de ist ein Gemeinschaftsprojekt von Stadt Kitzingen, Stadtmarketingverein Kitzingen und atelier zudem.

Tipp

Jetzt unseren Newsletter abonnieren 
Alles rund um Kitzingen 

Kitzingen Kanns jetzt auch auf Facebook
Vormerken
2019 in Kitzingen

13. – 15.12.2019

Weihnachtsmarkt

29.11. – 24.12.2019

Weihnachtlicher Treffpunkt

Los gehts!
Ein kleiner Vorgeschmack:
Hier geht's zu unseren Rückblicken!