Feierliche Eröffnung am 24. Juli 2017, um 17.30 Uhr in der Aula des Armin-Knab-Gymnasiums

08.06.2017

Verbindung Schule – Wirtschaft – regionales Schülerlabor GITUMA

 

Der eklatante Fachkräftemangel in den naturwissenschaftlich-technischen Berufen ist in aller Munde. Im Schulbereich stehen daher die sog. MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) in einem besonderen Fokus. – Ohne Frage ist der Unterrichtserfolg gerade in diesen Fächern von sehr großer Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland. 

 

 

 

Das innovative Angebot des Schülerlabors GITUMA (Gießereitechnik und Metallverarbeitung) richtet sich mit altersgerechten Themen an Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse und soll im Rahmen seiner pädago-gischen Ziele nicht nur die Zusammenarbeit zwischen den Fachschaften des Armin-Knab-Gymnasiums fördern, sondern auch weiteren Schulen des Landkreises offenstehen. Die damit verbundenen Tätigkeits-bereiche gehen weit über die Aufgaben einer Schule gemäß Lehrplan hinaus und werden vom Verein der Freunde des Armin-Knab-Gymnasiums unterstützt. Das Schülerlabor will den Kontakt zu Firmen der Region stärken, um sich mit dem Know-how aus den dort praktizierten Techniken zu vernetzen und den beteiligten Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Arbeitswelt zu vermitteln. 

 

Bisher war die Einrichtung auf die traditionelle Gießereitechnik ausgelegt. Mit dem Ausbau zum Schülerlabor werden innovative Techniken eingeführt, die durch die Anschaffung neuer Gerätschaften ermöglicht werden: 

• CAD-Konstruktion von ausschmelzbaren Modellen und deren Herstellung per 3D-Drucker. 

• Zerstörungsfreie Materialuntersuchung (Bestimmung der Zusammensetzung von Metallen). 

• Temperaturmessung über eine Wärmebildkamera bis 2.000 °C. 

• Qualitätskontrolle durch ein digitales Auflichtmikroskop mit Messeinrichtung. 

• Schneiden und Markieren verschiedenster Materialien durch Einsatz eines CO2-Lasers. 

 

Durch die Teilnahme an Wettbewerben wird das Labor seine außerordentliche Leistungsfähigkeit auch in Zukunft unter Beweis stellen; bisherige Erfolge sind z. B. der 2. Platz der Schaeffler FAG Stiftung für das Projekt Gießereilabor (2015), der 2. Platz Jugend forscht - Regionalwettbewerb Unterfranken, Bereich Technik (2015) und der 1. Platz beim Präsentationswettbewerb am Stiftungstag der RÜTGERS Stiftung (2016). 

 

 

Projektbetreiber/Betriebsort:

Armin-Knab-Gymnasium, Kanzler-Stürtzel-Straße 15, 97318 Kitzingen 

Kontakt:

Martin Schwab, betreuender Fachlehrer, info@gituma-akg.de 

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

kitzingen-kanns.de ist ein Gemeinschaftsprojekt von Stadt Kitzingen, Stadtmarketingverein Kitzingen und atelier zudem.

Tipp

Jetzt unseren Newsletter abonnieren 
Alles rund um Kitzingen 

Kitzingen Kanns jetzt auch auf Facebook
Los gehts!
Ein kleiner Vorgeschmack:
Hier geht's zu unseren Rückblicken!