Rosentritt Wohnbau gewinnt ICONIC AWARDS in zwei Kategorien

Aktualisiert: Sept 28



WÜRZBURG. Mit seinem Wohnbauprojekt "Schöner Wohnen am Main" hat die Rosentritt Wohnbau GmbH in Kitzingen außergewöhnliche Eigentumswohnungen in einem ebenso außergewöhnlichen Gebäude geschaffen. Das sehen nicht nur die neuen Eigentümer der hochwertigen Wohnungen so. Eine unabhängige Jury der internationalen Architektur- und Interieur Design Plattform ICONIC WORLD zeichnete das Vorzeigeprojekt des Würzburger Unternehmens jetzt mit dem ICONIC AWARDS: Innovative Architecture 2021 in gleich zwei Kategorien aus: Innovative Architecture (Selection) und Innovative Material (Winner).


Wolfgang Rosentritt im Büro der Rosentritt Wohnbau GmbH
Wolfgang Rosentritt

Für Geschäftsführer Wolfgang Rosentritt ist diese Auszeichnung eine erfreuliche Anerkennung "von höherer Seite" – wenngleich ihm die Zufriedenheit und Wertschätzung seiner Kundinnen und Kunden noch mehr am Herzen liegt. "Wir schaffen Qualität aus Begeisterung, das ist unser Leitmotiv. Das spiegelt sich in unserem Projekt "Schöner Wohnen am Main" sehr gut. Wir haben hier zwei Stadthäuser mit jeweils sieben Wohneinheiten sowie einen Neubau mit 31 Wohnungen an der Stelle des historischen ehemaligen BayWa-Getreidelagers geschaffen. Dass die Jury dieses Projekt auch und gerade im internationalen Vergleich prämierte, freut und motiviert uns und unseren Partner, die Oechsner Architekten Ingenieure GmbH, natürlich sehr", so Rosentritt. Auch im Hinblick auf die geplante Gartenstadt, die demnächst auf dem Gelände rund um den ehemaligen Bahnhof im Kitzinger Stadtteil Etwashausen entstehen soll, ist dies ein positives Signal. Ein Signal, das insbesondere die zahlreichen Interessierten, die sich bereits auf der Website www.gartenstadt-kitzingen.de registriert haben, freuen dürfte – spiegelt die Auszeichnung doch nicht zuletzt die Stärke und Kompetenz des Bauträgers.

Der Award

Mit den ICONIC AWARDS: Innovative Architecture hat der Rat für Formgebung einen neutralen, internationalen Architektur- und Designwettbewerb etabliert, der erstmals die Disziplinen in ihrem Zusammenspiel berücksichtigt. Prämiert werden visionäre Gebäude, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie. Der Fokus liegt auf der ganzheitlichen Inszenierung und dem Zusammenspiel der Gewerke im Kontext der Architektur.


Der Auslober

Als eines der weltweit wichtigsten Kompetenzzentren für Design und Architektur agiert der Rat für

Formgebung an der Schnittstelle zwischen Gestaltern und Bauwirtschaft. Seine Auszeichnungen gelten als unabhängige Gütesiegel internationalen Rangs für kontemporäre Entwicklungen und gestalterische Leistungen. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages vom Bundesverband der Deutschen Industrie und einigen führenden Unternehmen als Stiftung gegründet, setzt sich der Rat für Formgebung mit seinen Wettbewerben, Ausstellungen, Konferenzen, Seminaren und Publikationen für die Förderung von Design ein. Dem Stifterkreis des Rat für Formgebung gehören aktuell über 350 in- und ausländische Unternehmen an.


Das Unternehmen

Die im Jahr 2008 von Dipl.-Ing. (FH) M. Eng. Wolfgang Rosentritt in Gerolzhofen gegründete, inhabergeführte Rosentritt Wohnbau GmbH ist seit 2014 im Herzen Würzburgs beheimatet, ein Zweitbüro für Publikumsverkehr wurde 2021 in Kitzingen eröffnet. Das Unternehmen hat sich auf die Sanierung und den Bau anspruchsvoller Mehrfamilienhäuser in exklusiver Lage spezialisiert. Dabei legt der Bauträger, der auch Gewerbeobjekte umsetzt, besonderen Wert auf den Erhalt bestehender Bausubstanzen und gewachsener Strukturen – die durch zeitgemäße Materialien, gepaart mit nachhaltiger Bauweise, in einen spannenden Dialog von zumeist historischer Anmutung und moderner Lebensweise treten.


Rosentritt Wohnbau GmbH

Sanderstraße 35, 97070 Würzburg

Telefon 0931 4658535-0

E-Mail: info@rosentritt-wohnbau.de

www.rosentritt-wohnbau.de


Fotos: © Katrin Heyer Photographie


#bauen #wohnen #Unternehmen